Search
Generic filters
Exact matches only

Ein Radjournal von Brügelmann

AG1 Athletic Greens Shake Aufbewahrungsdose

Getestet: AG1 Nahrungsergänzung

Getestet: AG1 Nahrungsergänzung

Der grüne Start in den Tag

Brügelmann Blog 28. Februar 2022 7 min.

Der Zeitpunkt, an dem die meisten guten Neujahrsvorsätze scheitern, liegt inzwischen schon ein paar Wochen hinter uns. Es geht aber auch ganz anders: Mit einer sanften Umstellung des Alltags anstelle einer Crashdiät oder einem Trainingsplan, der direkt ins Burnout führt. AG1 von Athletic Greens ist Partner von Brügelmann und hat einen unserer Kollegen genau dabei unterstützt und ihm ermöglicht, jeden Tag ganz sanft mit einem grünen Drink zu starten. Hier berichtet er von seinen Eindrücken.

Für alle Leser*innen dieses Blogs hat Athletic Greens auch ein Einstiegsangebot am Start: Zu deiner ersten Abobestellung über diesen Link gibt es eine Aufbewahrungsdose, einen Shaker und zehn Travel Packs (sehr praktisch fürs Trainingslager) kostenlos oben drauf.

athleticgreens.com/bruegelmann

AG1 Test Lieferumfang
Das alles kannst du in deinem ersten Paket erwarten

Die Ausgangslage

Jedes Jahr startet für mich mit einer ähnlichen Grundsituation: Ich sitze zwar halbwegs regelmäßig auf dem Rad, von so etwas wie Fitness bin ich trotzdem meilenweit entfernt. Meine Art, Rad zu fahren, definiert „leere Kilometer“ quasi neu. Dazu kommt eine verhängnisvolle Schwäche für Süßkram. Am 1. Januar nehme ich mir dann viel vor: Zucchini statt Zimtsterne, regelmäßige Workouts drinnen und etwas maßvollere Touren am Wochenende sind die Devise. Das habe ich bisher mit viel gutem Willen ein einziges Mal bis in den Frühling durchgezogen, ohne krank zu werden oder wegen chronisch fehlender Motivation meine Trainingsapp zu kündigen. Das Gefühl, Anstiege (für meine Verhältnisse) hochzufliegen oder über Kopfsteinpflaster zu schweben, anstatt an jedem Stein hängenzubleiben, hätte ich aber gerne noch mal – Anfang Januar 2022 stand also wie jedes Jahr ein neuer Anlauf ins Haus.

AG1 Athletic Greens Travel Packs
Wenn der Platz zu knapp ist für die große Dose, dann helfen die Travel Packs mit jeweils einer Tagesration Fitness

Deswegen war ich sehr neugierig, als ich das Angebot bekam, parallel zu einem neu aufgelegten Trainingssystem auch AG1 auszuprobieren. Das Produkt war mir schon aus dem Besenwagen-Podcast bekannt und im Hinterkopf hatte ich sowieso schon lange, endlich mal etwas in Sachen Ernährung zu unternehmen, das über reduzierte Gummibärchenzufuhr und hier und da mal eine Multivitamintablette hinausging.

Warum AG1?

Natürlich versuche ich, mich gesund zu ernähren. Trotzdem fehlt mir die Zeit, jeden Tag zu kochen und dabei auch noch darauf zu achten, wirklich alle Nährstoffe in ausreichender Menge zu mir zu nehmen. Bisher hatte ich immer mal wieder zu Brausetabletten gegriffen, aber das geschah ziemlich planlos und eher, um mein schlechtes Gewissen meinem Körper gegenüber zu beruhigen. AG1 ist mir deswegen sympathisch, weil ich damit morgens direkt eine stabile Grundlage für den Tag schaffe. Dazu ist es aus Pflanzen hergestellt und ist kein Mix aus Süßstoff und synthetischen Vitaminen. Hoch verarbeitete Lebensmittel esse ich schließlich schon genug und es wäre seltsam, diesen Umstand mit einem weiteren rein synthetischen Produkt ausgleichen zu wollen.

AG1 Athletic Greens Shake Schaum
Auf dem Shake bildet sich eine sämige Schaumkrone. Lecker!

Was ist drin?

Die Zutatenliste wird von Athletic Greens in fünf Abschnitte unterteilt: Vitamine und Mineralstoffe, Superfood-Komplexe, lebende Kulturen, Botanicals und noch ein Enzyme & Pilz-Komplex. Das bedeutet letzten Endes: Hier ist so gut wie alles drin, was du brauchst, um eine hoffentlich ausgewogene Ernährung sinnvoll zu unterstützen.

Was ist nicht drin?

Fast ebenso wichtig wie die Zutaten ist die Liste von Dingen, die nicht in AG1 enthalten sind. Für meinen Alltag relevant ist die völlige Abwesenheit tierischer Produkte und von Gluten. Ich ernähre mich schon seit langer Zeit vegan und selbst wenn ich mich entscheiden würde, für ein Supplement eine Ausnahme zu machen, hätte mein Körper damit wahrscheinlich heftig zu kämpfen. Künstlicher Zucker ist ebenfalls nicht in AG1 enthalten – für mich ein Segen, denn ich kenne und fürchte die Heißhungerattacken, die mich regelmäßig nach einem allzu süßen Frühstück heimsuchen. Stevia treibt den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe, einen Hungerast im Homeoffice brauche ich also nicht zu befürchten. Schlussendlich ist mir von meinem Hausarzt geraten worden, Gluten zumindest zu reduzieren. Ich achte nicht immer drauf (denn wie soll man bitte ohne Pasta Party am Abend vorher ordentlich Rennrad fahren?), aber dass AG1 völlig glutenfrei ist, nehme ich gerne mit.

AG1 Athletic Greens Vitamin D & K
Wenn du nicht ohnehin schon ein Vitamin-D-Präparat einnimmst, dann empfiehlt es sich, das direkt mitzubestellen

Menschen, die im Gegensatz zu mir echten Leistungssport betreiben, freuen sich über die NSF-Zertifizierung. Sie garantiert, dass in AG1 tatsächlich auch drin ist, was draufsteht. Darüber hinaus wird jede Produktionscharge geprüft, ob sie durch Kontamination einen von einem internationalen Sportverband verbotenes Mittel enthält. Die Herstellungsstätte ist TGA-registriert, was heißt, dass unabhängige Dritte regelmäßige Tests durchführen, um einen stets hohen Standard zu gewähren.

Zubereitung & Geschmack

Ich hatte vorher schon ein einziges Mal einen Versuch mit einem anderen Supplement gestartet. Das bestand vor allem aus Selleriepulver und schmeckte exakt so, wie man es sich vorstellt. Ganz im Sinne von „Die Medizin muss bitter schmecken, sonst nützt sie nichts.“ habe ich das Experiment immerhin zwei Tage durchgehalten, konnte dann aber nicht mehr.

AG1 hingegen riecht und schmeckt unerwartet süß und sehr angenehm, ein bisschen wie der Saft einer exotischen Frucht. Die Zubereitung ist so einfach, dass sie auch morgens noch vor dem ersten Kaffee keinerlei Schwierigkeiten bereitet. Ein Löffel Pulver in den Shaker, Wasser drauf, schütteln, fertig. Ich habe mich immer am unteren Bereich der empfohlenen Wassermenge (rund 250 Milliliter) orientiert, weil der Geschmack dann nicht so verwässert wird. Das Pulver verfeinert auch Smoothies mit Hafermilch und Obst, reicht mir dann aber nicht als alleiniges Frühstück, weshalb ich nach einem Geschmackstest wieder auf die Zubereitung mit Wasser und Porridge als Sättigungsbeilage umgestiegen bin.

Wirkung

Ich habe jetzt zwei Monate grüne Smoothies getrunken und kann anhand meines Trainingstagebuchs recht gut nachvollziehen, ob es wirklich einen Unterschied zu den letzten Jahren gab.

Durchhalten? Kein Problem!

Das Wichtigste zuerst: Wegen des leckeren Geschmacks und der einfachen Zubereitung war es keine Herausforderung, jeden Morgen als allererstes einen grünen Smoothie zu kippen. Die Routine, schnell einen Drink zu mixen, bevor ich die Kaffeemühle anwerfe, saß direkt vom ersten Tag an. Das hatte auch den netten Nebeneffekt, dass meine Flüssigkeitsaufnahme in den ersten Stunden nach dem Aufstehen nicht nur aus Kaffee bestand.

Bestens erholt

Es gibt eine Trainingsvariante, die mir besonders hart zusetzt: Längere Intervalle nahe der Schwelle finde ich nicht nur mental schwer durchzustehen, sie verursachen auch schweren Muskelkater. Nach gut vier Wochen mit dem grünen Morgenstarter war der zwar nicht komplett weg, aber zumindest so erträglich geworden, dass ich am Tag danach schon daran denken konnte, eine lockere Trainingseinheit nachzulegen1.  

Rennrad Grundlagentraining Brandenburg
Mit einem persönlichen Rekord an Grundlagenkilometern in den Beinen kann 2022 nur großartig werden | Foto: Jonas Christoph

1 Muskelerholung: Die in AG1 enthaltenen Inhaltsstoffe Kupfer, Selen und Zink und die Vitamine B2 (Riboflavin) und C tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. 

Endlich mal durchgezogen

Anders als in den letzten Jahren konnte ich mein Training in den ersten beiden Monaten des Jahres ohne eine einzige Pause durchziehen. Ich war bisher immer mindestens einmal krank geworden und für mindestens eine Woche ausgefallen. Der Neustart ins organisierte Training fiel mir dann meistens so schwer, dass ich nach zwei bis drei abgebrochenen Einheiten das Handtuch warf. Ohne Zipperlein konnte ich die ersten beiden Monate 2022 voll durchziehen – das macht sich natürlich auch in meinen Werten bemerkbar. Ein World-Tour-Vertrag wird trotzdem für immer unerreichbar bleiben, aber im Rahmen meiner Möglichkeiten kann ich eine deutliche Verbesserung feststellen. 2

2 Immunsystem: Die in AG1 enthaltenen Inhaltsstoffe Kupfer, Folat, Selen, Zink und die Vitamine A, B12, B6, und C tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Meine zwei Monate mit AG1 waren nicht nur messbar ein voller Erfolg. Ich mag auch das Gefühl, mir morgens als Allererstes etwas Gutes zu tun. Allein das ist schon Grund genug für mich, das Experiment weiterzuführen. Dass ich jeden Monat Nachschub bequem nach Hause geliefert bekomme, hilft bei der Entscheidung natürlich auch. So funktioniert gesunde Ernährung für mich!

Hier ist noch einmal der Link zum Einstiegsangebot für Leser*innen dieses Blogs: Zu deiner ersten Abobestellung über diesen Link gibt es eine Aufbewahrungsdose, einen Shaker und zehn Travel Packs kostenlos obendrauf: athleticgreens.com/bruegelmann

Hinweis

Bitte achte auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Für beste Ergebnisse täglich einen Messlöffel (12 g) in kaltes Wasser auflösen und konsumieren. Außer Reichweite von Kindern aufbewahren. Schwangere und Stillende werden gebeten, vor dem Konsum jeglicher Nahrungsergänzungsmittel medizinisches Fachpersonal zu konsultieren. Die tägliche Mengenempfehlung nicht überschreiten.